Fühlen uns wohl wie am ersten Tag!

„Hartl Haus ist unserer Meinung nach einfach qualitätsmäßig besser gegenüber andere Fertighausanbietern und war bei uns von Anfang an in der engeren Auswahl. Wir empfehlen Hartl Haus immer wieder gerne.“

 

Nach Über 20 Jahren im HARTL HAUS: 

Über 20 Jahre ist es nun schon her, dass Familie Zlabinger in ihr Hartl Haus gezogen sind. Entschieden haben sich die Bauherren damals für das Modell „Schweiz“. „Dieses ist uns im Katalog sofort ins Auge gestoßen. Uns gefiel die rustikalere Optik durch die Holzfassade im Obergeschoß und wir finden das Haus heute nach wie vor schön“, erzählt Herr Zlabinger. Nach einer Besichtigung eines bereits gebauten Hauses dieses Modells, war der Entschluss endgültig gefasst. „Hartl Haus ist unserer Meinung nach einfach qualitätsmäßig besser gegenüber andere Fertighausanbietern und war bei uns von Anfang an in der engeren Auswahl“, begründen die Bauherren ihre Wahl.

Auf die Frage wie es sich in ihrem 21 Jahre alten Hartl Haus wohnt antworten beide: „Wir haben uns von Anfang an wohlgefühlt in diesem Haus. Obwohl die Energietechnik in den letzten Jahren weit fortgeschritten ist, ist unser Haus wärmetechnisch super gebaut und wir haben sehr geringe Heizkosten“, so die Bauherren. Den Aufbautag selbst haben die beiden auch noch gut in Erinnerung. “Ich musste ein kleines Bäumchen besorgen und damit dann aufs Dach raufklettern, wo wir alle angestossen haben“, erzählt Frau Zlabinger lachend. 

Wenn sie noch einmal ein Haus bauen würden, würden die beiden Kleinigkeiten ändern. „Ich würde die Küche noch ein bisschen größer planen“, so Frau Zlabinger. „Küche und Eingangsbereich würden wir anders gestalten“, stimmt Herr Zlabinger zu. Die Aufteilung im Obergeschoss gefällt beiden nach wie vor gut, wobei hier ein Zimmer mehr noch besser wäre, denn „geplant war ein Arbeits- und Bügelzimmer, das dann einem dritten Kinderzimmer weichen musste“, erzählen die Bauherren lachend. Ob sie sich nocheinmal für Holz bei der Fassade entscheiden würden, ist sich die Familie nicht ganz einig. „Unsere Söhne sagen immer, das ist zu viel Holz. Aber meiner Frau und mir gefällt’s nach wie vor. Und mir macht es auch nichts aus, wenn ich mir ein paar Tage Urlaub nehme und alle paar Jahre alles streiche“, erzählt Herr Zlabinger.

Würden sie sich heute wieder für ein Haus von Hartl Haus entscheiden, dann wäre jetzt entweder das Classic 153 S oder ein Bungalow in der Auswahl. Berührungen mit der Firma Hartl Haus haben die Hausbesitzer auch heute noch. „Durch die Nähe zum Wohnort bekommen wir natürlich einiges mit und wir haben auch schon öfters Veranstaltungen wie den Tag der offenen Tür besucht. Des Weiteren arbeiten zwei unserer Kinder jetzt sogar dort“, so Herr Zabinger.

Hausmodell

Schweiz 135

Fläche

76,0 m² bebaute Fläche
129,8 m² Wohnfläche

Baujahr

Das Haus wurde im Jahr 1994 errichtet.